Schulsozialarbeit

Britta Gebbing
Schulsozialarbeit

Kontaktdaten

Kontakt vor Ort:

Schulsozialarbeit an der Grundschule St.Antonius in Bedburg-Hau
An der Kirche 3, 47551 Bedburg-Hau
Telefon: 02821-60747
i.d.R:. Di-Fr, 08:00 – 12:30 Uhr

Spontane Besuche sind immer willkommen, wenn Sie allerdings sicher sein wollen, dass ich Zeit für Sie habe, sollten wir vorab einen Termin vereinbaren.

 

Die Schulsozialarbeit an der St. Antonius-Grundschule

Die Schulsozialpädagogin

Hallo, mein Name ist Isabell von Ewald. Seit Beginn des Schuljahres 2015/2016 arbeite ich als Schulsozialpädagogin für die St. Antonius-Grundschule in Bedburg-Hau.

Grundlegendes über die Schulsozialarbeit

Mein Einsatz ist begründet in den Bestimmungen des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (KJHG). Darin heißt es, jungen Menschen „die zur Förderung ihrer Entwicklung erforderlichen Angebote der Jugendarbeit zur Verfügung zu stellen“. Die schulbezogene Jugendarbeit – sprich Schulsozialarbeit – zählt hierbei zu den Schwerpunkten der Jugendarbeit.

Weiter heißt es, dass „jungen Menschen, die zum Ausgleich sozialer Benachteiligungen oder zur Überwindung individueller Beeinträchtigungen in erhöhtem Maße auf Unterstützung angewiesen sind“ sozialpädagogische Hilfen angeboten werden sollen, „die ihre schulische und berufliche Ausbildung, Eingliederung in die Arbeitswelt und ihre soziale Integration fördern“.

Daraus ergeben sich für meine Arbeit u.a. das Eingreifen in Krisensituationen, Förderbedarfsanalysen und Initiierung entsprechender Hilfsangebote, die individuelle Beratung, Betreuung und Begleitung und verschiedene Formen der präventiven und situativen Projektarbeit. Meine beratende Funktion kann sowohl vom Lehrerkollegium als auch von Schülerinnen und Schülern und deren Eltern (auch unabhängig voneinander) in Anspruch genommen werden.

Projektarbeit findet z.B. zu Themen wie Mobbing, Gewalt, Suchtprävention, Umgang mit Gefühlen, Ich-Stärkung, Selbstwirksamkeit, Kommunikation, Konzentration, Gutes Lernen, Entspannung und Anderem statt. Projekte werden für alle Klassenstufen durchgeführt. Die inhaltlich-thematische Gestaltung wird hierbei in Anlehnung an die jeweilige Klassendynamik und in Absprache mit der Klassenleitung festgelegt und konzipiert.

Da sich die Schulsozialarbeit allgemein und an unserer Schule im Besonderen noch in der Entwicklung befindet, kann und wird sich ihr Aufgabenfeld in den nächsten Jahren ebenfalls ständig weiter entwickeln. Jedes neue Schuljahr und jeder neue Jahrgang stellt seine eigenen Herausforderungen für Schule allgemein dar. Die Begleitung und Unterstützung bei diesen Herausforderungen wird daher die übergeordnete Aufgabe für Sozialarbeit/Sozialpädagogik an dieser Schule sein und bleiben.

Der Informationsflyer zur Schulsozialarbeit

 

Aufgaben von Schulsozialarbeit im Allgemeinen

  • Ganzheitliche Förderung, Unterstützung und Begleitung des sozialen Lernens
  • Gesprächs- und Beratungsangebote für Schülerinnen und Schüler und Eltern
  • Vernetzungs- und Kooperationsarbeit mit der Gemeinde, den Ämtern und anderen Institutionen
  • Einzelfallhilfen
  • Eltern- und Familienarbeit
  • Einzel- oder gruppenbezogene Arbeit bzgl. sozialer Kompetenzen
  • Hilfestellung bei den Übergängen von Kindergarten und Schule auf die weiterführenden Schulen
  • sozialpädagogische Beratung und Unterstützung des Lehrerkollegiums

ich_bin_ich

 

Schulsozialarbeit – Was ist das? Was soll das?

Schule ist für Kinder weit mehr als ein Ort der Bildung. Sie ist ein wichtiger Teil ihrer Lebenswelt. Hier ist Schulsozialarbeit tätig um Kindern in schwierigen Lebenssituationen zu helfen. Sie hat ein offenes Ohr für die Sorgen der Kinder und die der Familien. Sie kann individuell auf die persönlichen, schulischen oder familiären Problemlagen der Kinder eingehen. Schulsozialarbeit ist ein freiwilliges und kostenfreies Angebot. Sie unterstützt berät und kann Hilfen vermitteln. Im Zentrum der Arbeit steht das Wohl des Kindes.

Schulsozialarbeit an Schulen hilft den Kindern beim Zurechtkommen und Zusammenfinden mit Anderen in einer Welt des Verschiedenen.

Die Kinder sollen befreit, sorgenfrei und unbeeinträchtigt mit Frohsinn und Lachen im Lebensraum Schule lernen können.

 

Schulsozialarbeit für die Schüler/innen

  • hilft bei Schwierigkeiten oder Problemen in der Schule oder im Elternhaus
  • unterstützt bei Sorgen, Nöten, Konflikten oder Ängsten
  • bereichert mit Ideen und Vorschlägen für ein besseres Miteinander
  • begleitet bei der Umsetzung von Projekten
  • hilft, die Gefühlswelt zu begreifen
  • ist da, wenn Kindern einfach mal erzählen und sich mitteilen möchten

Schulsozialarbeit für Eltern

  • unterstützt durch Beratung und Hilfen bei der Lösung  familiärer Probleme
  • bietet Beratung bei allgemeinen Erziehungsfragen
  • hilft und begleitet bei der Kontaktaufnahme mit anderen Institutionen
  • ergänzt den Prozess der Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule
  • hilft bei der Beantragung von Leistungen nach dem Bildungs- und Teilhabepaket
  • ist da, wenn Eltern einfach mal erzählen und sich mitteilen möchten